Auf der Altstadt: Innenausbau


Auf der Altstadt 43

Seit 1476 war dieser Gebäudekomplex ein Brauhaus, das erst 1902 aufgegeben wurde. Wie in vielen Lüneburger Bürgerhäusern wurden später Flügelbauten errichtet, 1562 ein erster und 1593 ein zweiter an der Oberen Ohlingerstraße, dazu wurde die seitliche Hofzufahrt überbaut. Dem gesteigerten Repräsentations-bedürfnis folgend entstand auch hier ein großer Festsaal, dessen Wand- und Deckenmalereien 2008 aufwendig restauriert wurden. Dabei konnten zwei Fassungen von 1593 und 1615 zurückgewonnen werden. Die wirtschaftliche Bedeutung des Brauwesens, die großen Wohlstand mit sich brachte, zeigt dieses Beispiel bürgerlichen Wohnens in Lüneburg.  

Maßnahme: Im Flügelbau von 1593 wurden  2008 Wand- und Deckenmalereien restauriert.