St. Nicolai: Die Orgel


St. Nicolai ist die jüngste der Lüneburger Kirchen. Sie war die Kirche der einfachen Bürger, besonders der Schiffer und Salztonnenböttcher. Als Jahr des Baubeginns ist 1407 überliefert. Die dreischiffige Basilika weist Seitenkapellen auf, die mit ihren darüber liegenden Emporen fast die Höhe der Seitenschiffe erreichen. Das Langhaus ist nur vier Joche lang. Das Mittelschiff wird von einem achtzackigen Sternengewölbe überspannt.

Maßnahmen: Die 1899 von der  Firma Furtwängler & Hammer hergestellte Orgel im Stile der deutschen Hochromantik benötigte mehrmals klangliche Änderungen. In den Jahren 2000-02 wurde eine Restaurierung auf den Erbauungszustand durchgeführt.