Vorträge, Broschüren, Ausstellung


Hier werden einige vergangene Aktivitäten des Freundeskreises und des Kuratoriums versammelt:

Vorträge 2018


Dipl.-Ing. Architekt BDA Carl-Peter von Mansberg

Die Nachkriegsmoderne in Lüneburg

Bauten der 60er und 70er Jahre – ein Vermächtnis der frühen Bundesrepublik 

15. Februar 2018

 Die Bewegung der "Postmoderne" in Lüneburg

15. März 2018

___________________

Professor Dr. Edgar Ring

Lüneburgs Stadtarchitektur im Wandel

Vom späten 18. zum frühen 20. Jahrhundert

10. Januar 2018


Vorträge 2017

Kerstin Haseloff M.A.

Luthers Idee wird zu Stein - Die Reformation in der Architektur

Donnerstag 17. Oktober 2017


-----------------------

Bernd Janowski, Berlin

Gotteshäuser oder Museen? Die Zukunft unserer Kirchengebäude

15. November 2017

In Zusammenarbeit mit dem Museumsverein für das Fürstentum Lüneburg e.V.

Dr. Ines Elsner, Berlin

Das Huldigungssilber der Welfen des Neuen Hauses Lüneburg 1562-1705. Geschenkkultur und symbolische Interaktion zwischen Landesherrschaft und Untertanen

(20. 4.)

Diese Veranstaltung wurde  gemeinsam mit dem Museumsverein für das Fürstentum Lüneburg durchgeführt.

_________________________

Dr.-Ing. Jan Lubitz, Hamburg

Von der Altstadt zur City

(Hamburger Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts)

(2.2.)

_________________

Vorträge 2016

Diplom Restaurator Markus Tillwick

Deckenmalereien in Lüneburg
Zeugnisse historischer Raumkunst und Wohnkultur

(11.10.)

Dr. Andreas Ströbl (Lübeck) und Dana Vick M.A. (Hamburg)

Grüfte und Mausoleen – verborgene Denkmale

(15.11.)

Prof. Dr.-Ing. Frank Braun (Wismar)

Lüneburger Häuser der Renaissance

(1.9.)

Dr. Inken Formann

Klösterliche Gartenkultur

(9.6.)  

Hans-Herbert Sellen

Franz Krüger, ein bedeutender Architekt und Bauforscher der Stadt Lüneburg    (3.3.)    

Eberhard Feußner, Frankfurt am Main

Fassaden denkmalgeschützter Häuser erkennen 

(28.1.)

____________________________

Vorträge 2015

Superintendent Dr. Christoph Wiesenfeldt,  24. 4.,

Die Glocken von St. Johannis 

 Dr.-Ing. Hansjörg Rümelin, Hannover

Der Fürstensaal im Lichte der neueren Forschung (16.4.)

Dr. Gisela Aye

Die Restaurierung von denkmalgeschützten Objekten:

Entscheidung für Ursprung oder Zeitgeschmack (4.11.)

_______________________________________________

Vorträge 2014

Dipl. Ing. Thomas Wenderoth (München)

Farbgestaltung in historischen Gebäuden

Huldigungssaal im Rathaus (29.10.)

Dr. Ing. Sid Auffahrt (Hannover)

Baukultur der 50er und 60er Jahre (10.9.)

Dipl.-Rest. Markus Tillwick 

Entdeckt und bewahrt  

Beispiele aus der Lüneburger Restaurierungspraxis (13.2.)

Dr. Thilo Schöfbeck 

Backsteingotik

 Bauhistorische Einblicke in eine norddeutsche Architekturlandschaft (20.5.)

__________________________________

Vorträge 2013

Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glinzer, Wolfenbüttel

Die Bibliothek Herzog August des Jüngeren und ihre Spuren zu den "Sternen" nach Lüneburg

(17. 10.)

Dr. Hans von Trotha (Berlin)

Projekt Paradies. Gartenkunst vom Mittelalter bis zur Romantik (11.6.)

Joachim und Angela Pflücker (Scharnebeck)

Spuren der Zisterzienser in Scharnebeck (14.5.)

Dr. Ursula Schirmer (Bonn)

Neues Leben in alten Mauern. Restaurieren für wen und wofür?

Und Prof. Dr. Andreas Herrmann (Lüneburg) aus der Sicht der Bewohner (20.3.)

__________________________________

Vorträge 2012

Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow (Lübeck)

Die Hanse (6. 6.)

Dirk Hansen (Lüneburg)

Die Stecknitzfahrt (23. 2.)

____________________________________

Ausstellung im Jahr 2012

Das Jahr 2012 wurde durch den Internationalen Hansetag bestimmt, der vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2012 in Lüneburg stattfand.

Unser Beitrag:

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert  Denkmale der Hansezeit       

Eine Ausstellung in der Elisabethkapelle der St. Johanniskirche

vom 24. Juni bis zum 1. Juli

Von der Hansekogge bis zur stillen Kapelle

Autor: Heiner Willenberg

Die Ausstellung wanderte dann durch Deutschland.



Foto: Förderverein Poeler Kogg